Back to top

Von nichts kommt nichts

Kaum zu glauben, aber wahr: obwohl es zum Abendessen ein Vier-Gänge-Menu gab, hatten die Kinder doch tatsächlich noch genug Appetit, um den Abend am Lagerfeuer mit ein paar gebratenen Würstchen ausklingen zu lassen. Die waren aber auch nötig, denn heute hieß es „Den Durchblick behalten“. Der Morgen begrüßte uns mit einer tiefhängenden Wolkensuppe, so dass man kaum die Hand vor Augen sah. Aber das sollte niemanden aufhalten und sogar die königlichen Hoheiten aus dem Tal stiegen zum Mittagessen auf den Berg, um gemeinsam mit ihren Bürgern ein Mittagessen einzunehmen. Dabei strahlten die Gesichter mit der Sonne um die Wette und mit vollen Bäuchen ging es dann gegen 16 Uhr unter die wohlverdiente Dusche.

Diashow