Back to top

ASG Martinsfest 2020

Klein, aber fein – das etwas andere Martinsfest im Jahre 2020…

 

Frage: Warum gehören zum Martinsfest Laternen? 

Antwort eines Kindes aus der 3. Klasse: Um ein wenig Licht in die dunkle Welt zu tragen.

Antwort eines Kindes, die uns berührt - in diesem Jahr besonders.

 

Martinsfest ohne Laternenumzug im Dunkeln, ohne Posaunenklänge, ohne Elterngespräche am Feuer, ohne Punsch und Brezeln, stattdessen: Ein inniges, kleines Fest: Schüler*innen der Klassen 4a/b führten bei weit geöffneten Fenstern in der Aula das Martinsspiel auf, begleitet vom „ Mann“ am Klavier, einem Schüler aus der Klasse 4a, wenn schon nicht selbst singen, dann wenigstens hören – insgesamt achtmal!!! wurde das Spiel gezeigt, so konnten die Zuschauergruppen klein gehalten werden. Am Ausgang eine kleine Martinsgans, die den Weg zum Martinsfeuer im Schulgarten versüßen sollte.  Eine kleine Weile ins Feuer schauen, sich wärmen lassen und Martinsbrötchen genießen, ein Moment gemeinsamer Freude, geteilt von Kindern, Lehrer*innen und Erzieher*innen und unserem Hausmeister, dem Hüter des Feuers – und von Zeit zu Zeit drangen Klänge aus dem Musikraum herüber: „ Freude schöner Götterfunken“ – auch schön!

Ein kleines Fest, das uns gut getan hat, weil Angst und Sorge nicht das letzte Wort behalten.

Diashow