Back to top

Der Schulgarten

Ein bunter Schmetterling fliegt in einem Bogen über ein duftendes und buntes Blumenmeer, vorbei an Gemüse- und Kräuterbeeten und landet anmutig auf einem kleinen Stein. Links neben ihm kriecht eine Schnecke in Richtung des saftigen Grases und rechts von ihm sitzt bereits ein Schüler, der so vertieft ist in sein spannendes Buch, dass er den Schmetterling überhaupt nicht bemerkt:

Willkommen im Schulgarten der Alt-Schmargendorf-Grundschule.

Schon lange gab es die Idee aus dem kleinen Innenhof der Schule eine blühende Gartenarbeits- und auch Erholungsoase zu schaffen. Dies ist nun dank einer Eltern-Lehrer-Initiative geglückt. In vielen Arbeitsstunden wurde aus einer undurchsichtigen Heckenlandschaft ein ansehnlicher und produktiv nutzbarer Schulgarten, der viel Raum für Fantasie, Ruhe, Erforschung und Produktivität bietet.

Diesen Garten nutzen beispielsweise die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen im Rahmen des Sachunterrichts, um in zwei Hoch- und einem Bodenbeet Gemüse und Kräuter anzubauen, zu pflegen und schließlich auch zu ernten. Dabei lernen sie nicht nur die Pflanzen mit ihrem Aussehen und ihrem Duft kennen, sondern es wird auch übergreifend der konventionelle bzw. biologische Anbau von Gemüse und Kräutern untersucht, es wird der Wandel der Landwirtschaft thematisiert oder über den globalen Handel mit Lebensmitteln gesprochen. Neben diesen im schulinternen Curriculum festgelegten, lehrreichen und entspannten Stunden der 4. Klassen, können auch alle anderen Klassen in der Unterrichtszeit, sowie die Hortkinder an den Nachmittagen, den Garten nutzen, um zu lesen, zu zeichnen, gärtnerisch tätig zu werden oder faunistische Beobachtungen machen.

Seien Sie herzlich eingeladen sich dieses kleine Paradies einmal aus der Nähe anzusehen. 

Diashow

Gemeinsamer Arbeitseinatz für den Schulgarten
Schnecken aus der Schuloase